Sicher Aufwachsen

Wir haben uns entschlossen nach drei Jahren auch offiziell unser Veranstaltungsformat anzupassen. Wir bieten nun an unseren Veranstaltungen 3 Stunden Infos, Fakten und praktische Übungen zu den wichtigsten Kindernotfällen. Anschließend erhaltet Ihr ein Skript mit den wichtigsten Infos zum Nachschlagen.
Wie gewohnt bleibt bei der kleinen Gruppengröße genügend Raum und Zeit für Eure Fragen und natürlich könnt Ihr Eure Babys gerne mitbringen.

Worum geht es?

Keiner wünscht sich einen Ernstfall und doch gibt es sie, die Situationen, in denen das eigene Kind sich verletzt, plötzlich vom Wickeltisch gefallen ist, etwas verschluckt oder eine Murmel auf wundersame Art und Weise doch in der Nase landet. Dann richtig zu reagieren und nicht in der eigenen Hilflosigkeit zu erstarren, wünschen sich alle Eltern.

Kind spielt an Steckdose


Kinder- und Säuglingsnotfälle lassen sich oft schon im Vorfeld vermeiden und genau aus diesem Grund bieten wir regelmäßig die praktische Infoveranstaltung „SICHER AUFWACHSEN – Notfälle im Kindesalter“ an.

In Zusammenarbeit mit einer zertifizierten 1. Hilfe Ausbilderin am Kind und Fachkinderkrankenschwester werden

  • Gefahrenquellen im Haushalt und unterwegs aufgezeigt,
  • die wichtigsten Medikamente für die Hausapotheke besprochen,
  • das richtige Verhalten bei Vergiftung, Verbrennung und anderen schweren Verletzungen aufgezeigt,
  • Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Praktische Übungen an zwei Übungspuppen
  • Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen
  • Schnelles und richtiges Verhalten bei Verschlucken
  • Im Notfall richtig reagieren und handeln
  • Notfallnummern und Notfallabläufe thematisiert sowie
  • an Übungspuppen die lebensrettenden Handgriffe und Techniken geübt.

„SICHER AUFWACHSEN – Notfälle im Kindesalter“ ist eine praktische Infoveranstaltung, bei der, neben den theoretischen Fallbeispielen, ausreichend Zeit bleibt, um sich auch praktisch auf eine notfallsituation vorzubereiten, denn

Vorsorge zählt.